Nature Watch Tour zur Moosenalm
(3)

WANDERPROGRAMM ACHENSEE

Unter dem Motto „Wo sich Gams und Murmeltier treffen“ wandern Sie ins wildromantische Unterautal bis zum Talschluss auf die Moosenalm.

  • Motto "Wo sich Gams und Murmeltier Treffen"
  • Mit dem Naturpark-Ranger geht es hinein ins wildromatische Unterautal
  • Moosenalm (1.495 m) - mit Swarovski-Ferngläser wird das Spiel der Murmeltiere beobachtet
  • Mit etwas Glück erspähen wir Gamswild und Steinböcke
Dauer5 Stunden
Mitzubringen
  • festes Schuhwerk (knöchelhohe Bergschuhe)
  • witterungsbedingte Bekleidung
  • Empfehlung: Teleskopstöcke
Öffnungszeiten
Anforderungen

Mittlere Wanderung - ca. 10 km

Trittsicherheit wird vorausgesetz

Wichtige Informationen

Für etwaige Unfälle kann keine Verantwortung übernommen werden. Der Tourismusverband Achensee behält sich vor, Programmänderungen (witterungsbedingt) bzw. Änderungen von Wanderzielen und Rückkehrzeiten bzw. Absagen der kompletten Tagestour vorzunehmen.

Zusätzliche InformationenHaftungsausschluss_WaPro.pdf

Veranstaltungsort

Parkplatz der Hochalmlifte Christlum
Achenkirch 1299, 6215 Achenkirch, Österreich
gebührenpflichtiger Parkplatz
Achenkirch Christlumlifte

Angeboten von

Achensee Tourismus
6215 - Achenkirch
(140)

Weitere Informationen

Sie wandern vom Parkplatz der Hochalmlifte Christlum zusammen mit den Naturpark-Führern des Naturpark Karwendel ins wildromantische Unterautal und weiter bis zum Talschluss auf die Moosenalm (1.495m). Dort betrachten Sie mit Swarovski-Ferngläsern das Spiel der Murmeltiere und mit etwas Glück erspähen Sie Gämsen und Steinböcke am Fuße der Schreckenspitze. Auf dem Rückweg kehren Sie, begleitet von herrlichen Ausblicken auf den Achensee und auf das Rofangebirge, in der Gföllalm ein.

3 Bewertungen
Gesamtbewertung
Preis/ Leistung
Spaßfaktor
Eine sehr gelungene Wanderung
Gesamtbewertung
Preis/ Leistung
Spaßfaktor
Unter dem Motto „Wo sich Gams und Murmeltier treffen“ wandern Sie vom Parkplatz der Hochalmlifte Christlum zusammen mit den Naturpark-Führern des Naturpark Karwendel ins wildromantische Unterautal und weiter bis zum Talschluss auf die Moosenalm (1.495m). Dort betrachten Sie mit Swarovski-Ferngläsern das Spiel der Murmeltiere und mit etwas Glück erspähen Sie Gämsen und Steinböcke am Fuße der Schreckenspitze. Auf dem Rückweg kehren Sie, begleitet von herrlichen Ausblicken auf den Achensee und auf das Rofangebirge, in der Gföllalm ein.

Datum: 02. Mai bis Anfang Juli und am 17. sowie 24. Oktober 2019
Treffpunkt: 09.45 Uhr beim Parkplatz der Hochalmlifte Christlum (bei der Bushaltestelle Achenkirch Christlumlifte)
Dauer: ca. 5 Stunden
Strecke: ca. 10km


Steinölwanderung
Ab Anfang Juli findet die Exklusivtour zu den Steinölbrennern im Bächental statt. Vom Parkplatz der Hochalmlifte Christlum wandern Sie durch das Unterautal zuerst auf den Gröbner Hals (1.650m), von dem Sie einen herrlichen Blick in den Naturpark Karwendel haben. Dann folgt der Abstieg zur Steinölbrennerei, wo wir die Möglichkeit zu einer gemütlichen Einkehr haben.
Wir sind eine Woche am Achensee im Hotel Auszeit gewesen, die Achenseecard war für uns im Hotelpreise inbegriffen, die Wandertouren konnten wir deshalb kostenlos absolvieren.
Die Tour war für uns gerade richtig nicht zu schwer, aber auch nicht zu leicht, sogar Steinböcke haben wir gesehen.
Wir können sie jederzeit weiterempfehlen.
Liebe Grüße
Carina Grunert
von Carina Grunert am 11.11.2019
Tour kann ich für jeden Naturfreund empfehlen
Gesamtbewertung
Preis/ Leistung
Spaßfaktor
Sehr informativ und interessant. Hatten, wie in Aussicht gestellt, Gemsen und Steinböcke beobachten können.
Aufstieg war etwas anstrengend, besonders für die älteren Teilnehmer. Tour kann ich für jeden Naturfreund empfehlen.
von Norbert Steiner am 04.07.2019

Vielen Dank Norbert! Freut uns, dass es dir gefallen hat. :)

Tolle Tour, aber nur mittelmäßig geführt
Gesamtbewertung
Preis/ Leistung
Spaßfaktor
Sehr schöne und anspruchsvolle Tour, gute Erläuterungen zu Tieren und Pflanzen. Führer kannte nicht immer den Weg abwärts, wusste nicht, dass die Almhütte, in der eingekehrt werden sollte (nach Ausschreibung und Angaben im Flyer) geschlossen hat. Versorgung mit Getränken und Essen war daher, bei höchsten Temperaturen, problematisch und mangelhaft.
von Horst Maas am 02.07.2019

Lieber Horst ... danke für die ehrlichen Worte - da erkundigen wir uns gerne nochmals. Liebe Grüße

4.8/3
 
Wunschtermin auswählen und Erlebnis buchen.